Architektouren
651
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-651,bridge-core-2.6.5,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-25.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.5.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-91

Architektouren

Architektouren – was ist das?

 

Die Architektouren sind eine jährlich stattfindende Präsentation von Architektur in Bayern, bei der immer am letzten Juni-Wochenende qualitätvolle Planungen und deren realisierte Ergebnisse aus den Bereichen Architektur, Landschafts-, Innenarchitektur sowie Stadtplanung besichtigt werden können. Die Architekten und ihre Bauherren geben Auskunft über die Objekte und informieren interessierte Besucher vor Ort. Die Architektouren registrieren Jahr für Jahr weit über 20.000 Besucher und sorgen für ein breites Medienecho.

 

Was wird gezeigt?

Bei den Architektouren werden unter anderem Neu- und Umbauten, Modernisierungen, Sanierungen, Innenräume, Renaturierungen, Parks, Grün- und Außenanlagen und vieles mehr gezeigt. Durch die Gespräche vor Ort erhalten die Besucher einen Einblick in die Bauabwicklung.

Prof. Lydia Haack, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer :

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen, hat der Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry gesagt. Das Möglich machen im Sinne von Planen und Bauen, von Gestalten, ist Aufgabe und Kompetenz unseres Berufsstands, den Architektinnen und Architekten, Innen- und Landschaftsarchitektinnen und -architekten sowie Stadtplanerinnen und -planern. Das Motto der diesjährigen Architektouren „Architektur baut Zukunft“ ist also gut gewählt. Denn auch ohne in die Zukunft blicken zu können, möchte ich mit Bestimmtheit sagen: Sie wird eine Herausforderung, die kompetent gestaltet werden muss.

Wie wichtig eine lebens- und liebenswert geplante und gebaute Umwelt ist, haben uns die letzten zwei Jahre, die von der Pandemie bestimmt wurden, vor Augen geführt. In Zukunft wird es nun vor allem darum gehen, verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen, von der benötigten Fläche über das verwendete Material bis zur notwendigen Energie für Bau und Betrieb. Wir freuen uns daher sehr, Ihnen in diesem Jahr 167 Projekte vorzustellen, die uns als Beirat von ihrer Zukunftsfähigkeit überzeugt haben – Neubauten, Umbauten, innenarchitektonische Maßnahmen, landschafts- und stadtplanerische Eingriffe. Das Booklet ist heuer wieder blau eingebunden: In diesem Jahr stehen Ihnen die Entwurfsverfasserinnen und -verfasser und ihre Bauherrschaft, zum Teil auch die Nutzerinnen und Nutzer wieder persönlich und präsent Rede und Antwort. Und selbstverständlich finden Sie wie gewohnt alle ausgewählten Projekte auch online unter www.byak.de/architektouren.html.

Man sieht nur, was man weiß, hat ein anderer Schriftsteller gesagt, Johann Wolfgang von Goethe. Nutzen Sie die Chance und besuchen Sie die Architektouren 2022!“

 

https://www.byak.de/planen-und-bauen/projektsuche-architektouren/trefferliste.html

 

Auch in diesem Jahr wurde eines unserer Projekte für die Architektouren ausgewählt :

 

KiTA „Kleine Farm“, Straßberg

 

https://www.byak.de/planen-und-bauen/projektsuche-architektouren/detail/kita-kleine-farm.html

 

Foto: © Eckhart Matthäus | www.em-foto.de